Gemeindefeuerwehr Kalkhorst

Startseite | Kontakt | Impressum

Geschichte Ortsfeuerwehr Kalkhorst

Gruppenbild aus dem Jahr 1988

Das Jahr 1948 gilt als Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Kalkhorst. Zu den Gründungsmitgliedern der damaligen MAS-Betriebsfeuerwehr zählten Hans Jürß, Heinrich Mahnke, Hans Waschull und Gustav Reda.
Zuvor waren auch auf dem Gut Einsatzmittel und –kräfte für die Brandbekämpfung vorhanden. Die Gerätschaften (eine Handdruckspritze) waren zunächst im Gutshaus untergebracht.
1955 bekam die Feuerwehr ein TSA (Tragkraftspritzen-Anhänger). Mit Traktor und Anhänger ging es dann zu den Einsätzen. Dieses „Gespann“ war auf dem Gelände der damaligen MAS/MTS (Maschinen Ausgleichs Station/Maschinen Traktoren Station) untergebracht.
Im Jahre 1961 und in den folgenden existierten vier Komandostellen der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde:
Kalkhorst
Neuenhagen
Hohen Schönberg
Groß Schwansee

Gruppenbild aus dem Jahr 1998

In allen vier Ortsteilen waren Fahrzeuge und Gerätschaften zu finden.
1972 zieht die Feuerwehr vom ehemaligen Pumpenhaus in das neue Gebäude gegenüber dem Gutshaus.
Das erste LF 8 / STA erhielt die Wehr im Jahre 1974. Es handelte sich dabei um ein Löschfahrzeug der Marke „Robur“.
Die Feuerwehr feierte am 12. Juni 1998 ihr 50. Jubiläum. Drei Kameraden, Heinrich Mahnke, Gustav Reda und Hans Waschull werden mit der „Medaille für 50-jährige treue Dienste“ ausgezeichnet.

Gruppenbild aus dem Jahr 2008

Zu diesem Zeitpunkt zählte die Feuerwehr 44 Mitglieder, darunter befanden sich zehn Frauen.
Am 10. September 1999 wird die Jugendfeuerwehr gegründet. Sie zählte zehn Mitglieder und erster Jugendwart war Roland Müller.
Im Sommer 2003 feierten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ihr 55. Jubiläum auf dem Gelände vor dem Gerätehaus.



Quelle: „Kalkhorst Chronik“ 1. Auflage von Carl Miguel Freiherr von Vogelsang und Manfred Rohde
Hrsg: Schloß Kalkhorst – Hotel Garni