Gemeindefeuerwehr Kalkhorst

Startseite | Kontakt | Impressum

Was ist Jugendfeuerwehr?

Eine Jugendfeuerwehr ist die Jugendgruppe einer Freiwilligen Feuerwehr und besteht in der Regel aus mindestens zehn Jungen und Mädchen. Die Jugendfeuerwehr –Angehörigen lernen unter fachkundiger Anleitung des Jugendfeuerwehrwartes und der Jugendbetreuer feuerwehrspezifische Dinge in Theorie und Praxis. Erste Hilfe, allgemeine Brandlehre, Gefahrstoffe usw. werden dabei behandelt. Das Ziel hierbei ist, speziell die jüngeren Mitglieder spielerisch an die Arbeit der Feuerwehr heranzuführen, zu begeistern und einen Beitrag zur Brandschutzerziehung zu leisten.

Die Jugendfeuerwehr ist der Nachwuchs der Feuerwehr. Neben den bereits genannten Übungsinhalten zur Brandbekämpfung, Technischer Hilfeleistung und Rettungsdienst, betreibt die Jugendfeuerwehr auch Jugendarbeit im allgemeinen. Sport gehört ebenso dazu wie die unterschiedlichsten anderen Freizeitbeschäftigungen. Die Möglichkeiten für solche Aktivitäten sind nahezu unbegrenzt. Dazu gehören die Teilnahme an regionalen und überregionalen Wettbewerben wie z.B. der Leistungsspange und dem Bundeswettbewerb. Außerdem gibt es Besichtigungen, Ausflüge, Fahrten, Weihnachtsfeiern und viele Veranstaltungen bei denen die Jugendfeuerwehr Ihr können und Ihre Teamarbeit unter Beweis stellen kann.
Der Spaß steht an erster Stelle. Gemeinsam mit den anderen in der Gruppe werden spielerisch auch Gruppenarbeit, Disziplin, Durchhaltevermögen und Verantwortungsbewusstsein erlernt. Denn die Feuerwehr funktioniert nur, wenn alle gemeinsam mitmachen.

Jede Freiwilligen Feuerwehr stellt der Jugendfeuerwehr einen Jugendfeuerwehrwart, dessen Stellvertreter und ggf. weitere Betreuer zur Verfügung, welche die Ausbildung Übernehmen. Damit diese Betreuer Jugendliche ausbilden dürfen, sollen sie zuvor einen der Lehrgänge zum Jugendgruppenleiter besucht haben.

Aufgenommen werden Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren.
Ab dem 15. Lebensjahr können die Jugendlichen die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erwerben. Die Leistungsspange ist eine Prüfung, die nachweist, dass die Jugendlichen Schnelligkeit und feuerwehrtechnisches Grundwissen beherrschen.